SSL Gateway

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Das NetMan SSL Gateway ist eine zusätzliche Softwarekomponente von NetMan Desktop Manager. Das SSL Gateway wird auf einem zusätzlichen Windows-Server installiert und stellt den Verbindungspunkt für externe Zugriffe über das Web Interface auf die Remotedesktop-Sitzungshosts dar.

Sie können auf das Web Interface mit jedem Browser innerhalb Ihrer Organisation direkt zugreifen und RDP-Sitzungen aufrufen. Der RDP-Verkehr muss in der Regel nicht zusätzlich verschlüsselt werden. Wenn Sie jedoch von außerhalb über das Internet auf die Sitzungshosts zugreifen möchten, muss eine Reihe von zusätzlichen Anforderungen erfüllt sein:

Sichere Form für eine Anmeldung am Web Interface und Aufruf von Anwendungen

Abhörsichere RDP-Verbindung zwischen dem Client und Server (NetMan SSL Gateway)

Sitzungsaufbau ohne umständliche Konfiguration einer Firewall

Unterstützung von Proxy-Servern im Netzwerk des aufrufenden Clients

 

Alle diese Anforderungen kann das NetMan SSL Gateway in sich vereinen. Wenn Sie mit einem Browser auf das NetMan SSL Gateway zugreifen, werden Sie aufgefordert, sich über eine SSL-Verbindung am System zu authentifizieren. Nach erfolgreicher Anmeldung präsentiert Ihnen das Web Interface Ihre Anwendungen (vergleichen Sie hierzu auch „Erster Start des Web Interfaces").

Funktionsweise des NetMan SSL Gateways:

 

dia_sslgateway

 

Greift ein Benutzer mit dem Browser auf das SSL Gateway zu, bekommt er die Oberfläche des Web Interfaces gezeigt. Das NetMan SSL Gateway ist ein Reverse-Proxy für das Web Interface und verwendet dabei sowohl bei der Kommunikation zum Browser als auch zum Web Interface stets HTTPS.

Der RDP-Datenverkehr zwischen den Arbeitsstationen und dem NetMan SSL Gateway wird vom SSL Gateway entschlüsselt und an die Remotedesktop-Sitzungshosts verteilt.