Universellen PDF-Druckertreiber ein- und ausblenden

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Auch wenn der universelle PDF-Druckertreiber ein sehr nützliches Werkzeug beim Ausgeben von Druckjobs ist, soll der Drucker vielleicht nicht von allen Benutzern verwendet werden. In diesem schlagen wir zwei Vorgehensweisen vor:

 

1. Druckerobjekt mit NT-Rechten versehen:

Handelt es sich um eine feste Benutzergruppe, die den PDF-Drucker nicht verwenden soll und diese Benutzergruppe wird durch eine NT-Gruppe repräsentiert, setzen Sie einfach entsprechende Rechte auf das Druckerobjekt. Z.B. wird im folgenden Beispiel der Gruppe „Einkauf" der Zugriff auf den Drucker untersagt:

 

pdfpermission

 

2. Ausführungsrecht über NetMan Aktion:

Alternativ setzen Sie die Berechtigungen auf das Druckerobjekt über eine NetMan Aktion. Die NetMan Aktion Druckersicherheit setzt für den Benutzer, der diese Aktion ausführt, Berechtigungen auf ein Druckerobjekt:

 

pdfpermission2

 

Lassen Sie das Eingabefeld Drucker leer, wird stets der NetMan PDF-Printer verwendet. Sie können folgende Berechtigungen setzen:

Benutzer hinzufügen – Druckerzugriff verweigern. Der Benutzer darf auf den Drucker nicht mehr zugreifen.

Benutzer hinzufügen – Druckerzugriff erlauben. Der Benutzer darf auf dem Drucker Dokumente drucken.

Benutzer entfernen. Der Benutzer wird aus der Zugriffsliste entfernt. Es gelten die Rechte, die dem Druckerobjekt zuvor statisch zugewiesen wurden.

 

Auf der Seite Berechtigungen definieren Sie, welche Benutzer oder Gruppen auf den PDF-Drucker zugreifen dürfen.

 

warning Sie können die NetMan Aktion Druckersicherheit auch verwenden, um für andere Druckerobjekte die Berechtigungen zu setzen. Tragen Sie einfach unter Drucker den Freigabename des Druckers ein. Unter Benutzer und Passwort tragen Sie die Anmeldedaten eines Benutzers ein, der die Rechte besitzt, Rechte für das Druckerobjekt zu setzen.