Environment Monitor

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Der NetMan Environment Monitor zeigt Ihnen alle Umgebungsvariablen des Systems. Sie starten den Environment Monitor aus dem Programmmenü, z.B. des NetMan Centers:

 

nmsenv02

 

Im Hauptfenster des Environment Monitors sehen alle Variablen Ihrer Systemumgebung auf mehreren Karten verteilt:

 

nmsenv01

 

Der Environment Monitor teilt die Variablen in folgende Kategorien ein:

Sitzung: Variablen der aktuellen Sitzung.

Host: Variablen des Remotedesktop-Sitzungshost.

System: Variablen des Betriebssystems.

Skript: Variablen, die Skripten zugeordnet sind.

 

Die jeweiligen Variablen zeigt der Environment Monitor auf den gleichnamigen Karten. Die Sektion Kumuliert zeigt das kumulierte Environment.

Über das Menüband haben Sie Zugriff auf folgende Funktionen des Programms:

 

Neu. Erstellt eine neue Variable.

 

warning Sie können keine Umgebungsvariablen des Systems anlegen, verändern oder löschen! Daher sind die entsprechenden Schaltflächen in der Sektion System nicht aktiv.

 

Bearbeiten. Bearbeitet die markierte Variable.

Löschen. Löscht die markierte Variable.

Aktualisieren. Aktualisiert die Ansicht. Über das Menü der Schaltfläche wählen Sie das automatische Aktualisierungsintervall.

 

Variable erstellen/bearbeiten:

Sie erstellen eine neue Variable, indem Sie die Schaltfläche Neu klicken. Im Dialog Neue Environmentvariable geben Sie unter Variable den Namen der Variablen und unter Wert den zu speichernden Wert ein. Mit den Optionen Host oder Sitzung wählen Sie, ob die Variable ins Environment des Sitzungshosts oder der Desktopsitzung geschrieben wird:

 

warning Änderungen an Variablen im Environment Monitor sind nicht persistent!

 

nmsenv03

 

Mit der Schaltfläche OK bestätigen Sie, dass die Variable ins Environment geschrieben wird.

Sie bearbeiten eine markierte Variable, indem Sie die Schaltfläche Bearbeiten klicken. Im Dialog Environmentvariable bearbeiten verändern Sie unter Wert den zu speichernden Wert:

 

nmsenv04

 

Mit der Schaltfläche OK bestätigen Sie, dass die geänderte Variable ins Environment geschrieben wird.