Lokaler Laufwerksfilter

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Dieses Kapitel beschreibt, wie Sie den lokalen Laufwerksfilter konfigurieren und aktivieren. Neben dem Clientlaufwerksfilter bietet NetMan Desktop Manager Ihnen die Möglichkeit, die Arbeit mit lokalen Ressourcen auch bei der Arbeit in der lokalen Desktopsitzung des Clients zu filtern. Diese Funktion wird von Windows bislang höchstens über Gruppenrichtlinien bereitgestellt, mit denen Sie den Zugriff auf bestimmte Laufwerke unterbinden. Der lokale Laufwerksfilter von NetMan Desktop Manager dagegen ermöglicht eine detaillierte Konfiguration welche lokalen Ressourcen Sie freigeben:

Einzelne Laufwerke. Nur bestimmte Laufwerke werden freigegeben. Die Nutzung anderer Laufwerke der Clientstationen ist untersagt.

Physikalische Geräte. Bestimmte physikalische Geräte der Clientstation werden freigegeben.

Geräteklassen. Bestimmte Geräteklassen, wie z.B. USB-Massenspeichergeräte, werden pauschal freigegeben.

 

warning Der lokale Laufwerksfilter sperrt nie das Systemlaufwerk, selbst wenn es zum Sperren gewählt wird.

 

Eine weitere wichtige Funktion des NetMan Desktop Manager lokalen Laufwerksfilters: Sie ändern Zugriffsrechte auf lokale Laufwerke zur Laufzeit, d.h. Ihre Änderungen an aktuellen Filtereinstellungen werden sofort gültig. Diese erweiterte Zugriffssteuerung für lokale Laufwerke ist z.B. in einer Unterrichtssituation hilfreich, in der kurzfristig und zeitlich begrenzt oder generell Zugriff auf bestimmte Medien, z.B. USB-Sticks, erlaubt sein soll.

In folgenden Kapiteln lesen Sie weitere Informationen zum lokalen Laufwerksfilter:

Im Kapitel „Erstellen eines lokalen Laufwerksfilters" lesen Sie, wie Sie einen Clientlaufwerksfilter erstellen.

Im Kapitel „Editor für lokale Laufwerksfilterdateien" lesen Sie, wie Sie mit dem Editor für lokale Laufwerksfilterdateien arbeiten.

Im Kapitel „Bearbeiten eines lokalen Laufwerksfilters" lesen Sie, wie Sie einen vorhandenen Clientlaufwerksfilter bearbeiten.

Im Kapitel „Zuweisen des lokalen Laufwerksfilters" lesen Sie, wie Sie den Clientlaufwerksfilter global einschalten.